Werden Cuckolds überhaupt gesucht?

Discussion in 'Deutschsprachiges Cuckold Forum' started by TommyMuehle, Mar 8, 2015.

  1. TommyMuehle

    TommyMuehle Active Member

    Gender:
    Male
    Country:
    Germany
    Ja, einfach mal ne Frage.
    Ist die Interracial-Szene schon so groß, dass Frauen oder Paare bedarf an einem Cuckold haben?
     
  2. Marki33

    Marki33 Well-Known Member Gold Member

    Gender:
    Male
    ich glaube leider nicht.... vor allem: wo suchen?
     
  3. Iloveinterracial89

    Iloveinterracial89 New Member

    Gender:
    Couple
    Country:
    Germany
    Ganz klare Antwort ist Nein.
     
  4. nettesbipaarol

    nettesbipaarol Member

    Gender:
    Couple
    Nein definitiv nicht :)
     
  5. TommyMuehle

    TommyMuehle Active Member

    Gender:
    Male
    Country:
    Germany
    Umso wichtiger ist dann ein Erfahrungsaustausch und die eigene Frau zu "bekehren" ;)
    Natürlich nur wenn die Frau es wirklich will, zwang ist nie eine Lösung

    Aber danke für die replys
     
  6. Marki33

    Marki33 Well-Known Member Gold Member

    Gender:
    Male
    Es wäre für uns weißen Kerle doch schon toll, wenn wir mal bei nem Paar zusehen dürften...
     
    german cuckold likes this.
  7. TT_Paar

    TT_Paar New Member

    Gender:
    Couple
    in jeder Frau steckt eine Schlampe... Es braucht nur viele Gespräche und Vertrauen, dass sie sich ihren Trieb ausleben traut. Das kommt nicht von heute auf Morgen sondern ist ein jahrelanger Prozess. Aber wenn das Vertrauen da ist, dann ist wenn es mal los geht kaum mehr zu stoppen aber wer will das schon. Es braucht halt klare Regeln...
     
  8. TommyMuehle

    TommyMuehle Active Member

    Gender:
    Male
    Country:
    Germany
    Finde ich auch....Meine Frau und ich lieben uns und so langsam wird sie aufgeweckter was cuckolding betrifft
     
    german cuckold likes this.
  9. TT_Paar

    TT_Paar New Member

    Gender:
    Couple
    Cuckolding was für ein furchtbarer Begriff.... das kommt alles so unterwürfig rüber. Wir stehen beide drauf wenn sie mit anderen Männern Sex hat. Unser eigener wurde dadurch viel geiler. Sie will noch keinen dreier mfm aber interessiert sich mehr und mehr dafür. Sie tut sich aktuell halt einfacher allein mit den Kerlen. Würde sie mich in irgendeiner Form unterwerfen wollen gäbe es Probleme.
    Aber generell kann ich es wirklich empfehlen die Persönlichkeit verändert sich sie fühlt sich sexy und man sieht es ihr an von Kopf bis Fuß... Aber hat natürlich jeder andere Wünsche aber wahrscheinlich tut sich deine Frau auch leichter wenn du sie nicht überforderst.
     
    Pruegel likes this.
  10. TommyMuehle

    TommyMuehle Active Member

    Gender:
    Male
    Country:
    Germany
    Ich weiß...komischer Begriff ^^ ich überlasse ihr die initiative, wenn sie soweit ist, weiß ich, dass sie es will. Und das was du schreibst, dass sie sich verändert... Das glaube ich auch....Und jeder hat andere vorlieben^^
     
  11. mywayintermsofsex

    mywayintermsofsex Active Member

    Gender:
    Male
    Country:
    Austria
    Okay, jeder (und jede!) ist anders. Aber dennoch denke ich, wenn du sagst, ...du überließest ihr die Initiative, verstehst du Frauen falsch. In 99,99% aller Fälle ist das die falsche Vorgehensweise.

    Der Grund ist einfach erklärt: Sie ist sich unsicher. Unsicher, weil das, was du von ihr wünscht, das exakte Gegenteil von dem ist, was ihr seit jeher als weibliches Rollenbild vorgegeben wurde, was sie für sich bereits akzeptiert hat, das, was eine gute Frau ausmacht.
    Wenn es das Schlimmste überhaupt ist, was eine Frau ihrem Mann antun kann, wie könnte sie sich dann überwinden genau das zu tun, es dir anzutun? Würde sie die Initiative ergreifen, den ersten Schritt wagen, wäre das nicht Betrug, Ehebruch, und würde sie das nicht zu einer gemeinen Schlampe machen?

    Und aus welchem Grund würdest du so etwas von ihr wollen? Willst du sie erniedrigen? Willst du einen Keil zwischen euch treiben, sie loswerden, indem du einen dringenden Trennungsgrund provozierst? Oder ist es ein Trick mit dem du dir das Recht herausholen willst, selbst mit anderen Frauen zu schlafen? Liebst du sie überhaupt noch?

    Ja, du liebst sie! Aus diesem Grund würdest du dich niemals von ihr trennen (selbst wenn sie ihre Sexualität auch mit anderen ausleben würde).
    Ja, du liebst sie, und nur sie! Aus diesem Grund würdest du niemals mit einer Anderen schlafen (selbst wenn sie genau das tut).
    Ja, du liebst sie! Aus diesem Grund könntest du sie niemals erniedrigen. Im Gegenteil: du hebst sie empor, ...indem du ihr das größte Geschenk machst, das ein Mann, trotz seiner Eifersucht (s)einer Frau (in einer nach wie vor patriarchalischen Gesellschaft) machen kann - du gibst ihr ihre Freiheit zurück.
    Ja, du liebst sie! Aus diesem Grund tust du all das für SIE!

    "Aber was hast DU davon?" - "Nichts macht mich glücklicher als zu wissen, dass du glücklich bist."
    "Aber ich bin glücklich." - "Okay, um ehrlich zu sein, der Gedanke, dass du, meine Frau, sexuell aktiv und experimentierfreudig bist, macht mich sogar etwas scharf."
    "Aber wärst du nicht eifersüchtig?" - "Natürlich wäre ich eifersüchtig! Aber dein Glück und deine Freiheit, auch in sexueller Hinsicht, sind mir so wichtig, dass ich mit dieser Eifersucht leben könnte."
    "Bist du dir da sicher?" - "100-prozentig. Glaube mir, ich habe oft und ausgiebig darüber nachgedacht."
    "Wie kannst du dir da so sicher sein? Irgendwie verstehe ich das ganze (noch immer) nicht." - ...

    Dieses und ähnliche Gespräche werdet ihr dutzende Male führen, und es wird dir vorkommen, als hätte sich nichts geändert. Deine Frau wird nach wie vor nicht bereit zu diesem "großen Opfer" sein, das du von ihr "verlangst".

    In dieser Zeit wird sich jedoch nicht nur dieses Gespräch wiederholen, auch werden die Gedanken und Fantasien im Kopf deiner Frau wilde Kreise ziehen und eventuell zarte Wurzeln schlagen:
    Wie wäre es wohl mit dem süßen Typen, den ich letztens in der U-Bahn gesehen habe, der mich so willkommen heißend angelächelt hat?
    Oder mit den beiden Nachbarn, die die Studenten-WG im ersten Stock bewohnen, und die immer so freundlich grüßen, gerade jedes Mal, wenn ich das Treppenhaus herauf nach Hause komme? Das letzte Mal als mir der Größere die Tür aufhielt berührten sich unsere Hände unwillkürlich, da lief mir ein heißer Schauer den Rücken herab!
    Wie wär`s eigentlich einmal mit einer Frau? Auch wenn ich mich sexuell zu Männern hingezogen fühle, aber die junge Neue auf der Arbeit, die hat irgendwas, echt sexy, verdreht ja auch allen Kollegen den Kopf. Wenn ich die als Freundin gewinnen könnte, vielleicht würde das auch mir was einbringen. Wir könnten ja mal nach der Arbeit gemeinsam mit einigen netten Kollegen "was unternehmen".
    Aber nein! Zu all dem wird es nie kommen, ich könnte das meinem Mann nicht antun. Auch wenn er sagt, er würde es gut heißen, glauben kann ich das einfach nicht. Das würde kein Mann wirklich wollen oder ertragen. Abgesehen davon würde ich mich das nicht trauen. Ich bin doch viel zu feig. Aber wenn, wenn auch nur etwas davon wahr werden könnte... wenn das meine Freundinnen wüssten, diese Hausmütterchen, haha, der Neid würde sie auffressen. Margret jammert doch die ganze Zeit, dass zwischen ihr und ihrem Egon im Bett nicht viel läuft; das könnte mir bei Meinem offenbar nicht passieren... Aber nein! Mein Leben ist doch schön wie es gerade ist, wieso sollte ich all das aufs Spiel setzen? Genug jetzt mit solchen Flausen!

    Und sie ist sich unsicher. Nach wie vor. Wie könnte sie das auch überwinden?

    Und wie würden die Männer überhaupt auf sie reagieren? Was, wenn sie zurückgewiesen würde? Das wäre so beschämend und erniedrigend, und würde das Ganze ein für allemal beenden. Eine herbe Enttäuschung und Niederlage ihrer Weiblichkeit.

    "Du bist die schönste und begehrenswerteste Frau der Welt. Derjenige, der dich abweisen würde, kann keine Augen im Kopf haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen solchen Dummkopf überhaupt gibt."

    Und sie ist sich unsicher. Nach wie vor.
    Vielleicht ist es nur eine Fantasie meines Mannes, und er will sie nicht wirklich in die Tat umsetzen. Klar, beim Liebesspiel im gemeinsamen Bett machen ihn solche Gedanken und Rollenspiele scharf, weil er in diesem Moment ein geiler Bock ist, aber in echt? Vielleicht sieht es da ganz anders aus, und er beginnt zu toben, mir eine Szene zu machen...

    Es gibt nur einen Weg ihre Unsicherheit zu nehmen: DU musst die Initiative ergreifen!

    Bloß weil ihr Gespräche hattet wird sie nicht von sich aus "fremd gehen" (genau das ist es nach wie vor in ihren Augen!) ohne der Gewissheit, dass du es auch zu 100 Prozent ernst meinst. Und überhaupt: würden euch Ihre Eskapaden nicht auseinander treiben?

    Nein! Es ist eine Spielart der gemeinsamen Lust als Paar, genau so, wie die vielen "Spiele", die ihr zu zweit im Bett, auf der Waschmaschine, im Wald, ... schon so oft gespielt habt. Aber dann gehören dazu auch zwei Spieler. Die Hauptakteure. Ihr, das vertraute Paar, das sich liebt und auch dieses neue "sonderbare" Erlebnis gemeinsam erleben will.

    Wie könntest du ihr besser diesen gemeinsamen, einigenden Charakter dieses neuen Spiels verdeutlichen, als dass ihr gemeinsam Ausschau nach geeigneten Kanditaten hält? Vielleich in einer Online-Kontakt-Börse, einem geeigneten Web-Forum? Was immer ihr (=SIE) für geeignet hält. Sie entscheidet, wer ihr zusagt. Aber DU musst den Kontakt anbahnen, die eigentliche Initiative ergreifen! Wie könntest du ihr besser beweisen, dass du es wirklich ernst meinst? Ihr die Sicherheit, den Rückhalt geben, den sie braucht um ihre Unsicherheit zu überwinden.

    Das Motto ist gemeinsam, aber mit Deiner Initiative. Falls das WWW nicht so euer (=IHR) Fall ist, könntet ihr zum Beispiel gemeinsam in eine andere nahegelegene Stadt fahren, wo es unwahrscheinlich ist Bekannten über den Weg zu laufen. Ihr könntet ein Tanzlokal aufsuchen, wo sie flirten, jemanden kennenlernen kann. Es wird ihr wahrscheinlich unangenehm sein, wenn du sie ins Lokal begleitest, weil ihr, als Frau in Begleitung, andere eher mit Zurückhaltung begegnen könnten, oder, falls nicht, sie als eine, die mit mehreren flirtet auch in der Fremde um ihren guten Ruf fürchtet. Dennoch: DU ergreifst die Initiative!, sitzt im Auto am Steuer und bringst sie hin; Versicherst ihr, dich stets in der Nähe aufzuhalten, abrufbereit am Handy, für den Fall, dass sie einen Retter braucht.

    Vielleicht geht ihr einmal zusammen in den Swingerclub. Vielleicht habt ihr einmal einen Dreier mit dir und einem/einer Dritten. Vielleicht probiert sie`s einmal mit einer Frau. Vielleicht findet ihr einmal einen Liebhaber für sie, der dich zusehen lässt.

    ...Aber was hat das alles nun mit deinen Fantasien zu tun? Wenn es nichts gibt, das du dir sehnlicher wünscht, als einen Schwarzen oder gar eine Gruppe schwarzer Herren, die deine geliebte Frau hart durchficken? Nun, eine Tigerin, einmal von der Leine gelassen, wird viele Opfer reissen. Dieser letzte Schritt wird nicht mehr allzu groß sein. Und nachdem deine geliebte Frau viele, viele ihrer ganz persönlchen Fantasien ausleben durfte, wie könnte sie dir die Umsetzung deiner größten, sehnlichsten verwehren?

    LG vom "Frauenversteher". ;) ;) :)
     
  12. mywayintermsofsex

    mywayintermsofsex Active Member

    Gender:
    Male
    Country:
    Austria
    Sorry, bin "etwas" abgeschweift.

    Zurück zum Thema: Nein, Cucks werden nicht gesucht. Punkt

    Aber ich würde ja auch nie auf die Idee kommen eine Hotwife oder Queen of Spades zu suchen. Macht einfach keinen Sinn. Einer Frau zu begegnen, die zu einem passt, der man Vertrauen schenkt, das nicht enttäuscht wird, die einem auch vertraut, die man will, und die einen auch will, und mit der man durch Dick und Dünn gehen kann, ist mehr als man sich als Mann erhoffen kann. Alles darüber hinaus wäre geradezu ein Wunder.
    ...Aber mann darf ja noch träumen, oder etwa nicht? ;)
     
    german cuckold likes this.